Mainfranken Graveller

MfG21
Donnerstag, 13. Mai 2021
Residenzplatz Würzburg

Max. 99 Teilnehmer:innen

Jetzt anmelden …

Ob der MfG21 stattfindet, hängt natürlich auch von der Entwicklung der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens zusammen. Eine Garantie, dass die Rundfahrt zum geplanten Zeitpunkt (13.5.21) starten kann, gibt es nicht.


MfG21-Tracks

Die vorläufigen Tracks – finale Versionen ca. 2 Wochen vor dem Start.

Hier gibt es alle Tracks für den MfG21 (ZIP, 2.9 MB)
(4x reguläre Version, 4x kürzere Version, Trackwechsel identisch).

Komoot-Nutzer:innen (empfohlen) können die Tracks in komoot ansehen – dort gibt es nutzergenerierte Informationen zu verschiedenen Punkten und Sehenswürdigkeiten auf der Strecke:

MfG21-1 Von Würzburg über (das Taubertal und) den Steigerwald zum Zabelstein
Regulär oder kurz
MfG21-2 Vom Zabelstein durch die Hassberge zur Saalequelle
Regulär oder kurz
MfG21-3 Von der Saalequelle über die Rhön nach Rieneck
Regulär oder kurz
MfG21-4 Von Rieneck über den Spessart nach Würzburg
Regulär oder kurz

Seit dem MfG20 gibt es einige grundlegende Neuerungen – die wichtigsten in Kürze:

  • Der MfG21 führt erstmals auch durch die Stadt Schweinfurt – somit sind neben den sieben Landkreisen auch die beiden kreisfreien Städte der Regiopolregion Mainfranken auf der Route.
  • Der MfG21 wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren – also von Würzburg aus in den Süden (Taubertal), anschließend über den Steigerwald nach Schweinfurt, von dort nach Osten über die Haßberge in die Rhön (Norden) und den Spessart (Westen), bevor es zurück nach Würzburg geht.
  • Beim MfG21 sollte es eine verbindliche Pausenzeit in der Nacht geben – da die Strecke durch einige Naturschutzgebiete führt, erscheint es sinnvoll, den Respekt gegenüber der Natur auch durch eine Fahrpause bei Nacht (6 Stunden) zum Ausdruck zu bringen. Sportlichen Fahrer:innen stehen immer noch 18 Stunden/Tag zur Verfügung

Vorherige Version (im Uhrzeigersinn)

MfG19 (5x GPX-Dateien, 1,6 MB gesamt, gezippt)

Die Version von 2019 (im Uhrzeigersinn) stimmt zu ca. 80 Prozent mit der von 2020 (gegen den Uhrzeigersinn) überein. Die gröbsten Änderungen betreffen den Bereich zwischen Untermerzbach und Zell am Ebersberg, da die Route nun auch durch Schweinfurt führt.
Neben der regulären 2019er Route (ca. 670 Km) wird es eine zusätzliche kürzere Fassung (ca. 400–450 Km) geben, die noch in Arbeit ist (MfG22).

Mainfranken Graveller – die Basics

  • Du fährst gerne lange Strecken mit dem Rad?
  • Du fährst lieber durch Wälder und über Felder als auf Autostraßen?
  • Du magst die Einsamkeit genauso wie das gelegentliche gemeinsame Fahren mit Gleichgesinnten?
  • Du kannst – und willst – für Dich selbst sorgen, tagsüber auf der Strecke ebenso wie am Abend oder in der Nacht?
  • Du magst tolle Aussichtspunkte, malerische Wegstrecken oder frei zugängliche Sehenswürdigkeiten in der Natur?
  • Du willst Mainfranken kennenlernen, auch abseits der gängigen touristischen Fahrrad-Routen?

Dann ist der Mainfranken Graveller genau die richtige Herausforderung für Dich. „Mainfranken Graveller – die Basics“ weiterlesen

Anmeldung MfG21


Die Zahl der Teilnehmer:innen ist auf 99 beschränkt!

Anmeldung geschlossen


Alle Felder sind Pflichtfelder. Bitte gib Deine Postanschrift an und unbedingt die Mobil-Nr. sowie E-Mail-Adresse. Sämtliche Adressdaten werden ausschließlich für organisatorische Zwecke im Vorfeld oder während des Mainfranken Gravellers genutzt, nicht weitergegeben und nach dem Ende der Rundfahrt gelöscht. Die Aufnahme in die StarterInnen-Liste erfolgt manuell und kann u.U. ein paar Tage dauern.

Pre-Camp, Tracking, Ablauf: Da etliche Starter:innen schon am Vorabend anreisen werden, werden wir versuche, ein Pre-Camp zu organisieren – gemeinsam hier auf der Website in einem Dikussions- resp. Organisations-Forum, zu dem ausschließlich angemeldete Starter:innen Zugang haben. Auch wird es kein kostenpflichtiges Tracking geben – wir organisieren uns selbst.

Starter:innen MfG21

Aktuell sind 99 Starter:innen gemeldet – damit wären wir komplett. 😉

Die Liste wird alphabetisch geführt – keine Nummern, nur Menschen.

Adrian C., Albrecht M., Alexander H., Alexander K., Alexander Q., Alexander S., André K., Andreas A., Andreas D., Andreas D., Andreas F., Andreas H., Anja Z., Anne R., Ante B., Benjamin B., Brian L., Britta D., Carsten L., Christian B., Christian B., Christian M., Cristian M., Cristobal C., Daniel S., Dieter H., Dimitrios S., Dimitri W., Dirk W., Eric H., Felix S., Florian B., Frank G., Frank M., Franziska S., Georg B., Hagen R., Harry B., Hilmar B., Ingo S., Ingo Z., Jan K., Jens K., Jens P., Joachim L., Joachim R., Joachim W., Jochen B., Jochen K., Johannes D., Johannes K., Jörg H., Jörn B., Jule S., Jürgen A., Jürgen B., Kai R., Kai W., Karl-Franz K., Katja K., Klaus M., Laura P., Marco G., Markus B., Markus S., Matthias M., Michael D., Michael H., Moritz M., Olaf Z., Oli K., Oliver K., Ollie P., Peter T., Philipp F., Pierre K., Rene K., Roland S., Rolf B., Rolf N., Ronald W., Sandra W., Sara H., Sebastian F., Stefan B., Susanne V., Sven W., Tilman H., Thilo K., Thomas M., Thoralf S., Tobias M., Tobias P., Tobias W., Tom H., Torsten L., Uwe R., Uwe V. und Wolfgang L.

Woher die alle kommen? Aus Ansbach, Arnstein, Aschaffenburg, Bad Honnef, Bad Neustadt, Bad Salzdetfurth, Bad Soden, Bayreuth, Bellenberg, Berlin, Besigheim, Bonn, Bremen, Calw, Darmstadt, Dortmund, Drensteinfurt, Düsseldorf, Eppelheim, Frankfurt am Main, Freudenberg, Friedrichsdorf, Gießen, Grafenrheinfeld, Großhansdorf, Halle (Saale), Hambach, Hamburg, Hennef, Heppenheim, Hildesheim, Hirschberg an der Bergstraße, Hofheim i. Ufr., Höhr-Grenzhausen, Ingolstadt, Karlstein, Kemnath, Kitzingen, Köln, Kreuzau, Leinburg-Gersdorf, Leipzig, Maintal, Miesbach, Mühltal-Traisa, München, Münster, Neu-Anspach, Neustrelitz, Nürnberg, Paderborn, Pirna, Radebeul, Regensburg, Rimpar, Seeheim-Jugenheim, Tauberbischofsheim, Teublitz, Unterhaching, Wackersberg, Waldbüttelbrunn und Würzburg.